· 

Was bedeutet CAT 3 bei Sonnenbrillen? – Tönungsgrad bei Sonnenbrillen im Überblick

by Celine

Die Abkürzung CAT 3 oder eine andere Zahl von 0 bis 4 sind häufig auf Sonnenbrillen zu lesen. Doch wofür steht diese Bezeichnung und was bedeutet die Zahl? Das haben wir in diesem Artikel für dich zusammengefasst! 

Sonne, Strand und Sonnenbrillen
Sonne, Strand und Sonnenbrillen

Was bedeutet CAT 3?

CAT ist die Abkürzung für das Englische Wort „category“ und bedeutet einfach nur Kategorie. Es wird damit die Tönung einer Sonnenbrille angegeben. Der Tönungsgrad hat aber nichts mit dem UV Schutz zu tun. Die Zahl gibt an wie stark der Blendschutz der Sonnenbrille ist. Eine sehr helle Sonnenbrille hat zum Beispiel die Kategorie 1 und eine dunkel getönte Brille die Kategorie 3.


CAT 0 bis 1 – transparente und helle Sonnenbrillen

Sonnenbrillen mit CAT 0 bieten wenig Schutz gegen blendendes Sonnenlicht. Sie haben eine Tönung von maximal 20 % und sind so als Sonnenbrille eher ungeeignet. Sie schützen zwar gegen UV Licht aber die Sonne würde zu sehr blenden. Sonnenbrillen der CAT 1 haben dagegen schon eine Tönung von 20-57 %. Damit sind sie für bedeckte Tage geeignet. Jedoch nicht für sonnige Sommertage, da auch hier der Blendschutz noch zu gering ist.

Eine Sonnenbrille der Kategorie 3 oder 2
Eine Sonnenbrille der Kategorie 3 oder 2
Eine Sonnenbrille mit sehr geringem Tönungsgrad
Eine Sonnenbrille mit sehr geringem Tönungsgrad

CAT 2 bis 3 – Die Allround Sonnenbrillen für den Sommer

Eine CAT 2 Sonnenbrille ist für Sommertage in Mitteleuropa geeignet. Sie bietet dabei genügend Blendschutz im alltäglichen Gebrauch. Die Tönung beträgt bei Kategorie 2 Sonnenbrillen 57-82 %. Für Wasseroberflächen, Strand oder Berge reicht eine CAT 2 Brille aber nicht aus. In solchen Situationen ist eine CAT 3 Sonnenbrille besser geeignet. Sie hat einen Tönungsgrad von 82-92 % und schützt so in fast allen Situationen vor Blendung. Somit sind CAT 3 Brillen auch die am häufigsten verkauften Sonnenbrillen.


CAT 4 Sonnenbrillen - Gletscherbrillen fürs Hochgebirge

Die Kategorie 4 ist der höchste Tönungsgrad für Sonnenbrillen. Sie haben eine Tönung von 92-97 % und sind so schon fast völlig lichtundurchlässig. Doch wozu braucht man einen so hohen Tönungsgrad? Zum Beispiel im Hochgebirge und auf Gletschern. Die Reflektionen vom Schnee und Eis sind auf Gletschern so hell, dass eine Normale Sonnenbrille oft nicht ausreicht um genügend Blendschutz zu bieten.  Bei solchen Brillen muss auch auf einen sehr guten UV Schutz geachtet werden. Zum Autofahren sind solche Sonnenbrillen aber nicht geeignet, da sie zu viel Licht absorbieren!

Am Gletscher ist die richtige Brille essenziell!
Am Gletscher ist die richtige Brille essenziell!


Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann folg uns doch auf Instagram und Facebook! Falls dich dieses Thema weiter interessiert, dann kannst du noch mehr über Sonnenbrillen in den folgenden Artikeln nachlesen:

 

Die richtige Sonnenbrille für jeden Einsatzbereich >

Was heißt eigentlich UV 400? >

Welche Sonnenbrille passt zu mir? >

Kommentar schreiben

Kommentare: 0