· 

Blattleder: Was steckt wirklich dahinter?

Wenn Sie sich für Modetrends oder innovative Materialien interessieren, sind Sie bestimmt schon einmal über den Begriff „Blattleder“ gestolpert. Dass es sich dabei um eine vegane Alternative zu herkömmlichen Leder handelt, ist längst kein Geheimnis mehr. Aber was steckt tatsächlich hinter dem „Leder aus Blättern“?

Ist Blattleder eine Leder Alternative?

Erst Kunststoff, dann Kork und nun Blätter: Blattleder als weitere Leder Alternative?

Die Palette an veganen und tierfreundlichen Leder Alternativen wächst stetig. Dort, wo früher bloß Taschen aus PU Leder erhältlich waren, findet man nun Gelbörsen, Notizblöcke uvm. aus Kork, Ananasblättern, Baumpilzen und ab sofort sogar Teakblättern.

 

Dieses sogenannte Blattleder besteht aus abgefallenen Blättern des Teakbaumes, die in Schichten auf Baumwollgewebe gepresst werden. Der daraus entstandene wasserabweisende Stoff lässt sich wie herkömmliches Leder einsetzen. Anhand der gummi- und latexähnlichen Haptik unterscheidet sich Blattleder optisch stark vom tierischen Leder. Es handelt also um kein Lederimitat, lediglich eine Leder Alternative.

 

Eine Übersicht unterschiedlicher Kunstleder-Arten finden Sie auf unserem Blog>

Was darf man sich von Blattleder erwarten?

Blattleder ist ein interessantes Material mit besonderen Eigenschaften. Allen voran stehen die Natürlichkeit und Einzigartigkeit. Die gummi- und latexähnliche Haptik sowie die Starre des Materials sind jedoch Geschmackssache und nicht für jedermann geeignet.

 

Wer nach einem geschmeidigen, weichen Lederimitat sucht, liegt mit Blattleder falsch. Wer jedoch nach einer individuellen, veganen und nachhaltigen Leder Alternative im natürlichen Knitterlook sucht, liegt mit Blattleder goldrichtig.

Die inneren Werte zählen:

Vegane Taschen aus Blattleder

Baumwolle als Innenmaterial

Um die Natürlichkeit von Blattleder Mode Accessoires zu unterstreichen, kommt bei WOLA als Innenmaterial grober Baumwollstoff zum Einsatz.

Null Füllmaterial

WOLA Blattleder Produkte werden ausschließlich in gummierten Papier und ohne Füllmaterial geliefert. Da die Taschen ohnehin einen Knitterlook haben, wäre Füllmaterial hier unnötig und überflüssig.


Unbezahlbar oder doch erschwinglich?

Bei Produkten aus Blattleder handelt es sich um handverarbeitete Unikate. Dabei werden herabgefallene Teakblätter vom Boden aufgesammelt und in präziser Handarbeit zu Taschen, Geldbörsen uvm. angefertigt. Durch die individuelle Maserung der Blätter ist jedes Accessoire aus Blattleder ein Unikat. Optimal für Individualisten, die das Besondere suchen. Darüber hinaus wird ein eigentliches Abfallprodukt recycelt und kein einziger Baum gefällt.

 

Dieser nachhaltige Faktor, die sorgfältige Handarbeit und der einzigartige Look rechtfertigen unserer Meinung nach einen höheren Preis gegenüber herkömmlichen Leder-Alternativen.

Neugierig geworden?

Na, haben wir Ihre Neugierde geweckt? Entdecken Sie unsere gesamte Blattleder-Kollektion online in unserem HolzLaden!

Großer Shopper aus Blattleder
Damen Geldbörse aus Blattleder
Crossbody Tasche
Bullet-Journal aus Blattleder