Galerie WOLA Design Wettbewerb 2022


Hier gibt es alle Teilnehmer und die wunderbaren eingereichten Designs zum bestaunen. Der WOLA Design Wettbewerb findet als Publikumswahl von 4.-6. April 2022 auf Facebook statt.

 

Willst Du deine Favoriten unterstützen? Dann merke dir auch gleich den Termin vor. Hier geht es zur Veranstaltung auf Facebook. https://fb.me/e/1hvcgSdVn


TOBIAS WEI "INDIO- FLASK"

 

Ich bin Tobias Wei und 18 Jahre alt. Seit 2 Jahren designe ich Mode und freue mich sehr an dem Wettbewerb bei WOLA teilnehmen zu können. Den Wettbewerb sehe ich als Möglichkeit meiner kreativen und designerischen Weiterentwicklung an. 

Mein Design der Taschenkollektion „Indio- Flask“ sollte einem Design einer Feldflasche ähneln. 

 

Die Tasche besteht aus schlichte Dreiecksmuster, die durch den Farben orange und grün, sowie durch den schwarzen Strichen erkennbar sind. Der Kontrast wird durch der grauen Abdeckung  erzielt. Unter der Abdeckung, die auf der Rückseite zur Hälfte des Endes der Vorderseite endet, verdeckt den Reizverschluss. Damit die Idee einer Feldflasche erkennbar wird, haben die beiden Außenseiten eine verschlussartige Form (Truncated Cone).  An diesen Verschlüssen ist der Henkel, der Tasche angebracht. Der Henkel hat einen Durchmesser von       5 mm und ist aus schwarzem, natürlich gegerbten Leder.

 

Für die Tasche wird Korkleder verwendet, wodurch das Material, der Tasche umweltschonend ist. Es werden grünen und orangenen Routen aus Korkleder zusammengenäht, die in der Ansicht als Dreieck erkennbar sind. Danach wird aus grauem Korkleder die trapetzförmige Abdeckung an die Tasche genäht. Die beiden veschlussartigen Enden werden aus dem Material Holz, dass schwarz gefärbt ist, hergestellt. Das Ende besteht aus zwei Teilen. Das untere Teil ist ringförmig und das obere Teil ist Truncated Cone förmig. Die Truncated Cone förmigen Verschlüsse haben oberhalb eine kleine rund Öffnung, aus denen der Henkel raus guckt. Der Henkel wird innerhalb des Endstücks durch einem größeren Knoten, als die Öffnung der Truncated Cone ist, befestigt. Durch einen Knopf kann man die Abdeckung zum öffnen lösen oder zum bedecken befestigen. 

Die Tasche ist von innen nicht aufgeteilt, aber hat ein 100% Baumwollfutter in 

schwarz.

 


TIM STEINER ‚SHOPPING BAG MARRAKESCH‘

 

Mein Name ist Tim Steiner, bin 17 Jahre alt und komme aus Deutschland. Derzeit bin ich Oberstufenschüler und hege neben einer großen Faszination für die Naturwissenschaften auch eine Begeisterung für Design.

 

Zwei Neigungen, die zunächst in keinerlei Kontext zu stehen scheinen, fördern gleichermaßen in mir eine Leidenschaft für die Beobachtung der kleinen Dinge zutage — noch so kleine Details, die das große Ganze besonders machen. In meinem Alltag begleitet mich ein ständiges Bestreben nach Balance und Harmonie, welches ich bei diesem Wettbewerb zum Ausdruck bringen möchte.

Die Grundidee hinter meinem ‚SHOPPING BAG MARRAKESCH‘ war das ideale Zusammenspiel zwischen Funktionalität und Ästhetik zu erzielen — auch soll damit bewiesen werden, dass Alltagstauglichkeit niemals der Eleganz entbehren muss.

 

Vor diesem Hintergrund soll das Exterieur der Tragetasche aus purem Raffia-Bast gefertigt werden, welches in gehäkelter Form der Oberfläche eine unverkennbare Textur verleiht. Durch den Arbeitsschritt des Häkelns soll auch das bicolore Muster der Tasche erreicht werden, welches in seiner Farb- & Formgebung an die Kulisse der Wüstenstadt Marrakesch erinnern soll. Raffia ist eine besonders strapazierfähige und langlebige Blattfaser von Palmen afrikanischen Ursprungs, die vollkommen biologisch abbaubar ist. Auch ihre traditionelle Ernte und Weitverarbeitung fördert keine Zerstörung der örtlichen Natur.

 

Die schwarzen Henkel der Tasche sind aus Apfelleder der Firma FRUMAT zu fertigen, dem sogenannten AppleSkinTM. Dabei handelt es sich um ein vollkommen veganes Lederimitat, welches

aus Apfelresten (z. B. aus der Apfelsaftproduktion) hergestellt wird. Alle Bestandteile dieses äußerst strapazierfähigen und wasserabweisenden Materials sind denkbar nachhaltig und biologisch abbaubar. Seinen Ursprung findet es in Südtirol.

 

Das Apfelleder ist mit rund 5€ pro Meter nur wenig teurer wie Lederersatz aus Kunststoffen und bedeutend günstiger wie Echtleder. Für die Nähte kommt Garn aus pflegeleichter und widerstandsfähiger Bio-Baumwolle der Firma SIEBENBLAU aus Deutschland zum Einsatz. 91 % weniger Wasserverbrauch als bei herkömmlicher Baumwolle und natürliche Dünger wie Humus und Pflanzenjauchen unterstreichen den umweltfreundlichen Aspekt in der Herstellung.

 

Der Schriftzug ‚100% VEGAN’ an der Front der Tasche soll mit selbigem Garn in 3D in das Bast gestickt werden. Das Interieur soll ebenfalls mit schwarzem Apfelleder ausgekleidet werden, um bestmöglichen Schutz und Komfort zu garantieren.

 


ELISABETH REINHARTSHUBER „Parisian Chic Sustainable Bag Collection"

Mein Name ist Elisabeth Reinhartshuber, Ich bin Österreicherin und seit nun ca 2 Jahren nach einer Babypause als Freelance Designerin tätig. Davor habe ich über 10 Jahre in Paris gelebt,  was auch meine Inspiration für meine sustainable Kork Leder  Taschen Kollektion erklärt.

 

Als ich von Ihrem Wettbewerb gelesen habe war für mich klar dass ich einerseits Sehr elegante aber auch mit Pariser Chic angehauchte Taschen aus natürlichem Kork Leder entwerfen möchte !


DANIEL DOMBROVSKY - "HEIMLID"

Schon in den frühen Jahren – durch seine kreative Familie geprägt – widmete sich der Mediengestalter Daniel Dombrovsky nach seiner kaufmännischen Ausbildung, seiner Leidenschaft und seinem Drang nach kreativem Ausdruck.

 

Als begeisterter Quereinsteiger im Bereich Digital und Print wurde er nicht nur von seiner visuellen Selbstverwirklichung angetrieben sondern auch vom Wissensdurst nach der technischen Umsetzung. So kam Daniel auch zum Nähen und Schneidern von Prototypen, um seinen Wissensdurst nachzukommen. Mit seinen 28 Jahren fühlt sich Daniel immer mehr dem Motto Fontanes verschrieben: „Ästhetische Vorschriften existieren für mich nicht. Was auf mich wirkt, wirkt.“ 

 

Das Design ist an die Lunchbags angelehnt und wird in unterschiedlicher Farbigkeit hergestellt. Dabei vereint die Tasche nachhaltige, farbige Bio-Baumwollstoffe als auch technisches, wasserfestes und Teflon-beschichtetes Material – in der Größe optimiert für den täglichen Bedarf.

 

So hat die Tasche das perfekte Maß für ein Smartphone, ein Tablet, Schlüssel und kleine Dinge, die man täglich dabei hat. Dabei verzichtet Sie bewusst auf Tragegurte oder Henkel. Es perfektioniert sich der Grad zwischen Design und Funktionalität. Die perfekte Tasche für den Weg durch die Stadt.

 


SELMA CARLOTTA BÖHNISCH - "Kirsche küsst Mohn Tasche"

 

Liebes Wola Design Team, ich bin Selma, eine junge Designerin aus Jena in Thüringen, Deutschland :) Zusammen mit einem guten Freund versuche ich im Moment ein geschlechtsloses und nachhaltiges Modelabel namens “Selma Carlotta Design” zu gründen. Ich freue mich sehr an eurem Wettbewerb teilzunehmen und hoffe, dass euch meine “Kirsche küsst Mohn Tasche” gefällt.

 

Die Inspiration für mein Design stammt von meinen zwei Lieblingspflanzen, der Mohnblume und dem Kirschbaum. Ich wollte in meinem Design diese zwei wunderschönen Pflanzen mit meiner Begeisterung für Design verbinden. Ich finde, die Natur wird in der aktuellen Modewelt viel zu wenig einbezogen, weswegen ich diesen Wettbewerb dafür nutzen wollte die durchaus mögliche Kombination aus Natur und Design aufzuzeigen. Denn besonders schicker angezogene Leute achten immer noch viel zu wenig auf die Umwelt bei der Auswahl ihrer Klamotten.

 

Um der Natur so wenig wie möglich zu schaden wäre die Tasche aus Ananasleder hergestellt, ein Material, das sowohl haptisch als auch optisch an das Blatt einer Mohnblume erinnert. Die Tasche besitzt einen magnetischen Druckknopf am oberen Rand zum Schließen und kann sowohl in der Hand als auch am Arm getragen werden. Im mit Baumwolle hergestellten Innenraum ist genug Platz für alle Dinge, die man im Alltag oder einem Ausflug in die Natur (vielleicht ja sogar zu einem Mohnfeld oder Kirschbaum :))) benötigt. Durch das elegante, schlichte aber dennoch detailverliebte Design eignet sich die “Kirsche küsst Mohn Tasche” nicht nur für die Freizeit, sondern auch bei offiziellen Anlässen als schickes Accessoire.

 


TAMARA GORGIEVA - TASCHE "Vintage Class"

 

Ich bin Tamara Gorgieva, ich komme aus Mazedonien. Ich bin 21, mein Beruf ist Pharmazie, Medizin. Ich liebe auch Mode, Kunst und schöne Textilien. Ich möchte aktuelle Mode mit Mode aus der Vergangenheit mischen. In meiner Freizeit entwerfe ich Designs

 

Ich bin sehr froh diese Seite gefunden zu haben, auf der ich meine Kreativität teilen und darauf hinweisen kann. Ich mache keine professionelle Designs aber ich bin sehr interessiert und habe den Traum, dies auch weiterhin zu tun.

 

Diese auf dem Foto präsentierte Tasche ist vegan aus natürlichen Materialien, die unserem Planeten Erde nicht schaden. Ich habe das Design zufällig erfunden. Die Tasche hat eine braune Farbe und ist aus natürlichem Pilzmaterial gefertigt, sieht stilvoll, elegant und ein wenig Vintage aus.

 

Die Henkel ist aus medizinischem Stahl und der Griff aus Holz und das Wort „Freiheit“ ist in natürlichen Farben geschrieben. Es inspirierte mich: für die Freiheit zu kämpfen, Kriege zu beenden, für Frieden auf der ganzen Welt

 


ANGELA HOLLMANN - Tasche "Makamae"

 

Mein Name ist Angela Hollmann, ich komme aus Deutschland und bin 25 Jahre alt. Ich zeichne schon seit ich einen Stift halten kann. Es bereitet mir immer wieder Freude, neue, innovative Ideen zu designen und dieser Wettbewerb ist eine gute Gelegenheit für mich.

 

 

Das Thema der Tasche ist maritim angehaucht. Der Name “Makamae” stammt auch aus dem Hawaiianischen und bedeutet "kostbar". Und was könnte ein wertvollerer Schatz sein als unsere Natur?

 

Die Besonderheiten dieser Tasche sind u.a. die Träger mit Schiebeknoten aus Segeltau, die je nach Wunsch längenverstellbar sind. Im Inneren sind  zwei große Fächer, die groß genug sind um A4 Blöcke, Laptop oder Bücher einzupacken und Innentaschen für das Handy, Taschentücher, Brieftasche etc.

 

Die Materialien sind aus Korkleder, gefärbtem oder ungefärbten Segeltuch, Segeltau für die Griffe, Metall- oder Bambusringe, ein Knopf aus Glas, Kokosnuss oder Steinnuss und Bio-Garn z.B. GOTS zertifiziert.

 

Die Tasche kann in mehreren Farbvariationen angeboten werden: Naturbelassen (weiß/beige), Aquamarin, Navy blue (Marineblau) oder Rot.

 

 


PAULA-MARIE DEDEN, ICLAL CIKMAZ - Tasche „Bloom It"

 

Wir freuen uns sehr, dass wir an diesem Wettbewerb teilnehmen dürfen. Unsere Namen sind Paula-Marie Deden und Iclal Cikmaz. Ich ( Paula ) komme aus Krefeld und Ich ( Iclal ) komme aus Kempen und machen eine Ausbildung zur gestaltungstechnischen Assistentin inkl. Fachabitur. Der Wettbewerb ist eine gute Möglichkeit, unsere Kreativität auszuleben.

 

Wir präsentieren Ihnen stolz die Tasche „Bloom It“, die aus nachhaltigen Materialien hergestellt wird. Unsere Tasche ist ein Shopper, aus den Materialien Jute, Bio-Baumwolle, Leder und eine Kette aus Metall. Die Grundfarbe der Tasche ist ein cremiges Orange. In der Mitte ist eine Sonnenblume aus Bio-Baumwolle positioniert. Die Mitte der Sonnenblume ist ein Braunton und die Blüten in verschiedenen Gelbtönen. Der Henkel der Tasche ist aus Papier in Lederoptik und in einem mit der Tasche harmonierendem Braunton.

 

Als Verzierung sind schwarze Nähte, damit sie sich absetzen. Die Kette besteht aus Metall mit einer gehäkelten Sonnenblume aus Wolle. Der Blumenanhänger ist in den gleichen Farbtönen, wie die Sonnenblume, die auf der Tasche bereits positioniert ist. Unter der Sonnenblume steht der Spruch „bloom yourself“, als motivierender Spruch.

 

Unsere Inspiration für diese Kollektion ist der Sommer und die damit assoziierenden Farben des kommenden Sommers.


ARNO BÖRGARDTS, JADAWADI SATJA & MAREN WOLLMANN

Pochette – Monstertasche

Hallo! Wir sind Arno Börgardts, Jadawadi Satja und Maren Wollmann und angeh- ende Gestaltungstechnische Assistenten im Bereich Grafik- und Objektdesign. Wir kommen aus Nordrhein-Westfalen und sind Schüler des Berufskollegs Glockenspitz in Krefeld. Zusammen mit unserer Klasse nehmen wir als Teil eines Schulprojektes an diesem Wettbewerb teil. Wir sind begeisterte Gestalter und lieben auch in unserer Freizeit das Zeichnen und Designen.

 

Immer mehr junge Menschen versuchen sich durch Mode selbst auszudrücken und Individualität zu zeigen, indem sie auf eine Art und Weise auftreten, die ausgefallen ist und sich vom Mainstream abhebt. Gleichzeitig sind viele Menschen in der heutigen Zeit um eine nachhaltige und umweltschützende Lebensweise bemüht. Dies lässt sie häufig in den Konflikt geraten beides miteinander zu vereinen. Aus diesem Grund haben wir für die „Monstertasche“ ein Design entwickelt, dass durch den dunkelroten Farbton, dem einzigartigen Motiv und den vielen Ausstattungen einerseits auffällt, aber andererseits durch das recycelbare, wasserbeständige und umweltschonend einfärbbare Ananasleder Langlebigkeit und Nachhaltigkeit verspricht.  

 

Die „Monstertasche“ besitzt zwei Fächer, die sich durch Reißverschlüsse aus Metall öfnen lassen. Ein Hauptfach, deren Öffnung sich oben befindet und ein schmales Fach für Kleingeld, Ausweis etc.. Für diese befindet sich im Maul eine freie Stelle, an der sich kein Ananasleder befindet und die Öffnung für das Fach in der Schur-wolle eingenäht ist. Die Tasche besitzt einen kurzen Henkel, um sie in der Hand zu tragen und einen abnehmbaren Umhängeriemen, der durch einen rostroten Loxx-Knopf mit einem Monstergesicht oben auf dem Knopf, an der Tasche befestigt wird. Die gelben Augen sind aus Glas und im Innen- raum befinden sich zwei kleine Taschen, eine für Handys und eine für Stifte etc. 


MARCO CZAPLA - Tasche "Rose"

 

Mein Name ist Marco Czapla, ich komme aus Deutschland und bin 18 Jahre alt. Ich mache momentan meine Ausbildung zum Gestalltungstechniker und freue mich sehr an Ihrem Wettbewerb teilnehmen zu können.

 

 

Zielsetzend ist es den Käufer von der Marke “WOLA” zu überzeugen, indem man eine Rose als Taschendesign nimmt. Eine Rose wirkt natürlich und schön, dies wird nicht nur durch ihr äußeres Erscheinungsbild zur Geltung gebracht, sondern auch durch die Umweltbewussten und veganen benutzten Herstellungsmaterialien.

 

Als Material habe ich mich für das Ananasleder entschieden. Ananasleder ist strapazierfähig, federleicht, wasserbeständig und individualisierbar durch Stickerei + Druck. Es besteht außerdem noch aus 100% nachwachsenden Rohstoffen und kann nach seiner Lebenszeit weiterverarbeitet werden. Das Ananasleder lässt die Rose vom optischen her, durch ihre Steinoptik, robust und „selbstbewusster“ wirken. Der Hauptgrund, wieso ich diesen Stoff genommen habe sind die Eigenschaften. Dadurch, dass meine Rosentasche etwas beutelförmiger wird, ist es wichtig, dass je mehr drin ist, die Tasche standhaft bleibt.

 

Die Rose funktioniert wie eine Art von Beutel, der in zwei Fächer unterteilt ist. Ein größeres und ein kleineres Fach. Das kleinere Fach soll für Wertgegenstände sein, das größere soll für andere Objekte wie bspw. Kleinere Einkäufe oder Zeitschriften sein. Die Unterteilung soll bezwecken, dass man beim Hereingreifen in die Tasche einen einfacheren Überblick darüber hat, wo sich was befindet und nicht ständig kramen muss.

 

Die Farbe rot soll sich von den anderen langweiligen Standardfarben wie bspw. weiß, grau, schwarz unterscheiden. Nebenbei passt sie nicht nur zur Rose, sondern dient auch als Eyecatcher. Die Tasche ist für jeden erhältlich, von jung bis alt. Durch die herausstechende Rose wirkt die Tasche im Allgemeinen etwas weiblicher und deshalb auch eher femininer.

 

Die Tasche sollte aus den genannten Gründen als natürlich und nachhaltig gesehen werden und einen professionellen Einblick in die Firma “WOLA” bieten.


 

FELICITAS HÜNNEKES & LAURA LADEN - Tasche "Sweety Mint"

 

Wir sind Felicitas (18) und Laura (17) und wir kommen aus NRW in Deutschland. Zusammen machen wir momentan eine Ausbildung zur gestaltungstechnischen Assistentin am Berufskolleg Glockenspitz Krefeld. Im Unterricht sind wir auf ihren Wettbewerb aufmerksam geworden, und haben uns daraufhin entschieden, teilzunehmen.

 

Wir präsentieren Ihnen unsere Baguette Bag „Sweety Mint“, in den Hauptfarben mint/beige und grau.

 

Bei den Materialien haben wir uns für umweltfreundliche Stoffe entschieden. Die Hauptmaterialien unserer Tasche sind Filz und Kork. Der Körper der Tasche besteht aus Filz in einem hellen Grau, da dieser leicht und besonders robust ist. Für den Boden haben wir Kork gewählt, damit die Tasche einen festen Stand hat. Die Klappe zum Öffnen der Tasche, welche mit einem Magnetverschluss versehen ist, ist ebenfalls aus Kork.

 

Das Innenfutter der Tasche besteht aus Bio Baumwolle und ist genauso wie der Henkel Türkis. Der Henkel der Tasche ist aus Ananasleder, da dieses besonders strapazierfähig und robust ist. Als Eyecatcher haben wir zusätzlich die Nähte der Tasche Türkis dargestellt. Außerdem haben wir als zusätzliches Accessoire eine goldfarbene Metallkette an der Tasche.

 

Inspiration für diese Baguette Bag, haben wir uns bei diversen Social-Media Plattformen wie beispielsweise Pinterest geholt


AYSE ARAL - Tasche "Ansha Yisilim 2"

Mein Name ist Ayse Aral, bin 49 Jahre alt. Ich bin Textil Design Ingenieurin. Als Designerin achte ich sehr auf Nachhaltigkeit. Der Aspekt der Nachhaltigkeit beschäftigt mich immer mehr und hat einen großen Stellenwert, so dass er nicht nur in meinem Familienalltag bewusst gelebt wird, sondern auch in meinem Atelier.

 

Mein Fokus liegt in erster Linie auf ethischem und ökologischem Bewusstsein, was sich natürlich auch in den Designs äußert. Vor allem in der heutigen Zeit, wo alles schnell, nach kurzer Zeit verbraucht wird und die Gegenstände weggeschmissen werden, wird in Zukunft Rohstoff Knappheit herrschen. Der verantwortungsbewusste Umgang mit den endlichen Ressourcen unserer Erde ist für uns alle sehr wichtig. Die „Wegwerfmode“ schadet der Umwelt sehr.

 

 

Die Ansha „Yisilim2“ Design Tasche ist ein Unikat mit Rosen Mustern die ich selber entworfen habe. Die Tasche ist 30 cm breit, 24 cm lang, der Boden ist 8cm, von der Seite 10 cm breit und die Länge ist 26 cm. Als Material wurde Bio Rind Leder verwendet und innerlich der Tasche wurde Bio Baumwolle benutzt. Die Tasche wurde handgefertigt und ist wie jede von mir entworfene Tasche ein Einzel Stück.

 


SANDRINA KARL - Tasche Laveom

 

Ich bin Sandrina, 23 Jahre und war sofort begeistert vom Wettbewerb. Oft mache ich mir Gedanken über Nachhaltigkeit und sehe Alltagsgegenstände oder Situationen zu denen ich gleich eine Menge Ideen habe diese für Natur, Tier und Mensch besser zu gestalten. Bisher entwerfe ich so entstandene Postkarten, Accessoires usw. nur für Freunde. Mein Ziel ist es viele Menschen für kompromisslose Nachhaltigkeit zu begeistern.

 

 

Ästhetisch, Ökologisch, Praktisch sind meine Ansprüche

 

Für den Aspekt Ästhetik und Style verlaufen die Schultergurte in einem auffallenden Schema. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Gute miteinander zu verbinden. Entweder kann man sie vor der Brust kreuzen, oder hinter dem Hals zubinden. Die Rückseite der Tasche ist in einer einfachen Form gehalten. Eine Schnalle befestigt den Deckel. Mithilfe einer Tanka (Kordelklemme) zieht man das Innere des Rucksacks zu. Das Außenmaterial ist einfarbig schwarz, weiß oder anthrazit, das Innenfutter hell.

 

Um den Ökologischen Faktor abzudecken, sehe ich regionale und umweltschonende Materialien vor. Bei der Stoffwahl habe ich mich für Hanf entschieden, da er sehr langlebig ist( 4x mehr als Baumwolle), weniger Land und Wasser benötigt, beanspruchbar ist und regional in Deutschland angebaut wird. Für die Ringe der Gurte sehe ich heimisches Holz aus verantwortungsbewusster Forstwirtschaft vor.

 

Die praktische Anwendung gewährleiste ich durch komfortablen Schultergurt und gepolsterten Rückenbereich sowie durch ein Volumen von 10l. Somit lässt sich beispielsweise für einen Tagesausflug genügend Wasser, Brotzeit und eine Regenjacke verstauen. Auch den Tag in der Stadt mit Freunden steht nichts im Wege. Für die Arbeit findet auch alles notwendige Platz. Durch das helle Innenfutter lassen sich Gegenstände außerdem leichter finden.


LAETITIA BININDA - Rucksack "Bloom"

 

Es freut mich an diesen Wettbewerb teilnehmen zu dürfen, denn ich gestallte schon seit ich ein Kind war liebend gerne. Ich heiße Laetitia Bininda, bin 18 Jahre jung und mache zurzeit eine Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin.. Ich hoffe ich kann sie neu inspirieren und ihnen erfreut meine kleine Geschichte von meiner Umsetzung und sie haben so viel spaß beim lesen, sowie ich beim schreiben meiner Gestaltung.

 

 

Bei meinen Design habe ich mich an den menschlichen Körper inspirieren lassen. Seit ich klein bin, fand ich die innere Fassade des menschlichen Körpers, Physisch so wie Psychisch schon interessant und auch auf irgend einer Art magisch. Viele assoziieren Knochen und Skelette für gruselig und denken dabei an den Tod, aber ist es denn so schlimm daran zu denken?

 

Der Tod verbindet uns mit der Natur und wenn wir vergraben werden, werden wir wieder mit der Natur vereint, die uns erschaffen hat. Aus uns blüht eine neue Pflanze der wir unsere Kraft weiter geben. Knochen stehen für das Lebenswesen, ich habe mich deswegen auch dafür entschieden, ein Rippen Skelett auf meiner Tasche darzustellen, in der der Blumen blühen, daher auch der Name „Bloom“, durch die Blumen wollte ich darstellen wie wir von innen Blühen und wachsen, jede Erfahrung bringt uns was neues bei und wir wachsen somit wieder ein Stück weiter daran.

 

Das Herz was an den Reißverschluss hängt, soll eine Metapher darstellen, wir tragen unsere Wertsachen in der Tasche und öffnen uns nur einen den wir auch vertrauen, aber wir müssen auch ein vertrauen aufbauen und deswegen kann man die Tasche nicht so leicht von vorne öffnen, sondern man macht sie am Rücken auf, wenn man die Tasche dann öffnet wird man von einen Kontrast von Blau zu Orange überrascht, die die Farbe des Körpers wiedergeben soll.

 

An beiden Seiten gibt es noch eine Seitentasche in der man z.B. eine Flasche Transportieren lassen kann, die im Rucksack so frei wohl in den meisten fällen auslaufen würde, da sie undicht sein könnte, somit erspart man sich eine Sauerei und riskiert nicht seine Wertsachen zu überschwemmen.

 

Meine Tasche ist so Nachhaltig, wie der Menschliche Körper wenn er verwest, er setzt Stoffe frei die das Wachstum von Pflanzen beeinflussen und bringt somit neue Pflanzen zum Leben, deswegen benutze ich im inneren Raum eine Recycelte Baumwolle und die Äußere Fassade besteht aus einen Ananasleder.


HANNA HORMANN & LYDIA WEBER - Rucksack "Sleepwalker"

 

Wir sind Hannah Hormann (19) und Lydia Weber (18) und kommen aus Deutschland. Durch ein schulisches Projekt kamen wir auf diesen Wettbewerb. Im Rahmen unserer Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin in Grafik- und Objektdesign, nehmen wir an diesem Wettbewerb teil.

 

Unser Design ist ein Rucksack, in dem man ein Kissen transportieren kann. Mit zwei Designvarianten sprechen wir besonders die Zielgruppen an, die gerne Reisen, aber auch gerne campen sind.

 

Die ganze Tasche besteht aus Schurwollloden, dieser Stoff ist klimatisierend, also weder kalt noch warm. Die Anhänger bestehen aus Ananasleder. Der Bezug für die Tasche besteht aus Baumwolle, wie auch bei einem normalen Kissen. Die Füllung des Kissens besteht aus Kapok. Die Riemen sind aus recyceltem Meeresplastik. Insgesamt sind alle Materialien nachhaltig und gute für Umwelt. Die Farben sind je nach Designvariante aufgeteilt. Grün für Natur, Orange für Fuchs, blau und rot sollen an ein Auto erinnern.

 

Wir wollten etwas Praktisches, für Reisende, da wir selber jeden Tag mit dem Zug zur Schule fahren. Unser Traum ist es, eine Tasche, die man auch als Kissen verwenden kann, überall mithinnehmen zu können.


Sie wollen nicht Teilnehmen aber laufende Informationen?

Sie können sich hier registrieren und Informationen zu diesem und zukünftigen Aktionen von WOLA zu erhalten.