· 

Kunstleder: Das Lederimitat im Überblick

Was ist Kunstleder?

Viele Produkte, mit denen wir täglich in Berührung kommen, bestehen aus Leder. Mittlerweile kommt bei einem Großteil jedoch Kunstleder zum Einsatz. Die Gründe dafür sind vielfältig, meist stehen günstige Produktionskosten sowie das Tierwohl an oberer Stelle. Aber was ist Kunstleder eigentlich?

 

Per Definition ist Kunstleder ein Begriff für Materialien, die wie Leder aussehen, aber nicht aus tierischen Produkten hergestellt wurden. In den meisten Fällen handelt es sich um textiles Gewebe mit einer Schicht aus alternativem Leder.

Veganes Leder: Die Kunstleder-Arten

1) Poromerisches Kunstleder

Dieses Lederimitat ist sehr weit verbreitet. Hierbei wird Polyethylen (oder ein ähnlicher Kunststoff) auf eine Faserschicht (meist Polyester aufgetragen.

2) Kunstleder mit PVC Überzug (Leatherette)

Bei dieser Variante kommt Polyvinylchlorid zum Einsatz – besser bekannt unter PVC. Dieses wird auf einem textilen Grund aus künstlichen oder natürlichen Fasern aufgetragen. Der Vorteil liegt in einer sehr langen Lebensdauer.

3) Pflanzliche Lederimitate

Aufgrund der schlechten Umweltbilanz kommen für immer weniger Menschen Lederimitate aus Kunststoff in Frage. Zum Glück gibt es mittlerweile eine Vielzahl an pflanzlichen Alternativen.

Kork: Aus der Rinde der Korkeiche

Rucksäcke, Handtaschen, Gelbörsen: Mode-Artikel aus Kork sind vielseitig. Zudem sind Kork-Produkte besonders robust – ja sogar wasserabweisend. Warum wir Kork besonders lieben: Für die Herstellung einer Kork-Geldbörse muss kein einziger Baum gefällt werden, da die Rinde der Korkeiche auf natürliche Weise nachwächst.

 

In unserem Blogbeitrag haben das Naturmaterial genauer unter die Lupe genommen>

Kork Rucksack
Kork Tasche
Tasche aus Kork

Blattleder: Aus den Blättern des Teak Baumes

Blattleder ist ein noch relativ unbekanntes Material, aus dem Taschen und Co. hergestellt werden. Dazu werden die abgefallenen Blätter des Teakbaums eingesammelt und schichtverleimt. Das Resultat ist ein robustes, wasserfestet Material, das sich hervorragend für Modeaccessoires eignet.

 

Auch diese Lederalternative haben wir in unserem Blog genauer beschrieben>

Tasche aus Blattleder
Geldbörse aus Blattleder
Shopper aus Blattleder vegan

Kraftpapier: Aus 100% Zellstofffasern

Zugegeben, Kraftpapier ist aufgrund seiner rauen Oberfläche kein optisches Lederimitat. Dennoch lassen sich damit Taschen, Rucksäcke und viele Mode Accessoires auf veganem Wege herstellen. Diese sehen nicht nur gut aus, sondern sind obendrein auch wasserfest.

Papier Rucksack
Vegane Tasche aus Papier
Kosmetiktasche vegan

Piñatex: Kunstleder aus Ananas-Blättern

Piñatex stammt von einer spanischen Designerin und wird aus den Fasern von Ananas-Blättern hergestellt. Da diese Blätter bei der Ernte als Nebenprodukt anfallen, ist kein zusätzlicher Anbau nötig. Dieses vegane Leder ist besonders atmungsaktiv und wasserabweisend.

Pilzleder: Aus dem Zunderschwamm-Baumpilz

Pilzleder wird aus dem Baumpilz, der geschwächte Laubbäume befällt, hergestellt. Das daraus gewonnene Material ähnelt dank seiner samtigen Oberfläche dem tierischen Leder sehr. Außerdem ist Pilzleder strapazierfähig, atmungsaktiv und hitzebeständig.

Das waren unsere Kunstleder-Favoriten. Fruit Leather, Hanfleder, … die Liste der veganen Lederalternativen wächst laufend. Aber eines wird sich nie ändern: Bei WOLA finden Sie ausschließlich veganes Leder. Nicht nur, weil uns das Tierwohl am Herzen liegt, sondern auch, weil wir mit diesen Materialien etwas Natur in den Alltag bringen können. Und was würde sich dazu besser eignen, als eine Tasche oder Geldbörse aus Blättern oder Pilzen?